Aktuelles

07.06.2019

Dr. Stefanie Schmickler bereits zum zehnten Mal als ‚Top Mediziner‘ ausgezeichnet

Zum zehnten Mal in Folge ist Dr. Stefanie Schmickler, geschäftsführende Augenärztin des Augen-Zentrum-Nordwest, zu den TOP-Medizinern in ganz Deutschland gewählt worden. Die Ahauserin wurde erneut mit dem FOCUS-Siegel im Fachbereich 'Refraktive Chirurgie und Katarakt' ausgezeichnet und zählt damit zu den besten Ärzten des Landes.

Befragungen augenärtzlicher Kollegen und ihre hervorragenden Leistungen in der Behandlung des Grauen Star sowie der Augenlaser- und Linsenchirurgie ossen in die Bewertung und verhelfen der Ahauser Augenärztin zu diesem Titel. Durch die Auszeichnung darf Dr. Stefanie Schmickler sich als 'Top Mediziner 2019' bezeichnen. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie, die das unabhängige Recherche-Institut Minq im Auftrag des Nachrichtenmagazins FOCUS durchgeführt hat.

"Auch beim zehnten Mal ist diese Auszeichung eine große Ehre für mich.", sagt Dr. Stefanie Schmickler, die gemeinsam mit Dr. Olaf Cartsburg das Augen-Zentrum-Nordwest leitet. "Zumal wir in diesem Jahr das zehnjährige Bestehen unseres OP-Zentrums am St. Marien-Krankenhaus feiern und das FOCUS-Siegel die qualitativ hochwertige Patientenversorgung über den gesamten Zeitraum bestätigt." Solch eine Auszeichnung sei jedoch keinesfalls eine Einzelleistung. "Ohne ein hochprofessionelles Team wäre mir das nicht möglich. Deshalb möchte ich den Dank an die Kompetenz und Teamfähigkeit unserer Mitarbeiter richten. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit im Team ist die Grundlage unseres Erfolgs."

In der jährlich erscheinenden FOCUS-Ärzteliste nennt das Magazin auf mehr als 200 Seiten Deutschlands Top-Mediziner. Diese Aufzählung ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie, die das unabhängige Recherche-Institut Minq im Auftrag des Nachrichtenmagazins FOCUS durchgeführt hat.
Neben der Reputation im Kollegenkreis erfassen die Rechercheure weitere Kriterien, welche die medizinische Qualität eines Arztes widerspiegeln. Dazu gehören etwa die Zahl der Publikationen, die Teilnahme von Patienten an wissenschaftlichen Studien oder Bewertungen von Patientenverbänden und regionalen Selbsthilfegruppen. In den Focus-Gesundheit-Listen sind ausschließlich Ärzte mit überdurchschnittlich vielen Empfehlungen aufgeführt.