Aktuelles

17.05.2018

Dr. Schmickler wieder Prüferin bei europäischen Facharztexamen in Paris

Zum wiederholten Male hat unsere geschäftsführende Augenärztin Dr. Stefanie Schmickler als Prüferin für den europäischen Facharzt in der Augenheilkunde - EBO (European Board of Ophthalmology) - in Paris geprüft. Ziel dieser Prüfung ist, dass Ärzte in der EU auf gleichem wissenschaftlichen Niveau sind. Die Prüfungssprache für die 651 Teilnehmer aus 28 Ländern ist Englisch.

Dr. Schmickler nimmt an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit bereits zum sechsten Mal teil. Die jährliche Vorbereitung auf die Prüfung sei auch für sie selber eine wissenschaftliche Herausforderung. Da immer mit einem weiteren Prüfer aus einem anderen Land gemeinsam geprüft wird, nehme man selbst aus dieser Kombination ebenfalls Wissen mit, erklärt die Ahauser Augenärztin.
Auch ihr Mitprüfer in diesem Jahr, Docteur Emmanuel BUI QUOC, MD PhD, Chef du Service d’Ophtalmologie de l’Hôpital Universitaire Robert Debré aus Paris, resümierte, dass er durch die Fragen von Frau Dr. Schmickler dazugelernt habe.

586 Prüflinge (90%) bestanden die Prüfung in Paris und dürfen sich nun FEBO (Fellow of the European Board of Ophthalmology) nennen.

Dr. Stefanie Schmickler machte dieses Jahr noch eine weitere Erfahrung: „Wir leben im deutschen Gesundheitssystem auf einer Insel der Glückseeligen. Unsere Patienten erhalten innerhalb kurzer Zeit Untersuchungen, die lebensnotwendig sind wie z.B. eine radiologische Untersuchung des Kopfes bei plötzlich auftretenden Doppelbildern“.  Prüflinge aus anderen europäischen Ländern gaben in der Prüfung an, dass sie so eine Untersuchung auch gern innerhalb von 24 Stunden hätten, jedoch in der Regel vier Wochen auf einen Termin warten müssen.