Aktuelles

28.01.2019

Das Augen-Zentrum-Nordwest in Aachen

Zur 181. Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte e. V. charterte das Ahauser Augen-Zentrum-Nordwest vergangenes Wochenende einen Bus und fuhr mit 37 Mitarbeitern zu dem Kongress nach Aachen. „Die Weiterbildung unserer Mitarbeiter hat einen hohen Stellenwert.“ erklärt Dr. Stefanie Schmickler, die gemeinsam mit Dr. Olaf Cartsbug das Augen-Zentrum-Nordwest leitet. „Stillstand bedeutet Rückschritt, deshalb motivieren wir unser Team regelmäßig an Fortbildungen teilzunehmen.“  Die geschäftsführende Augenärztin saß ebenfalls im Bus und fuhr gemeinsam mit anderen Augenärzten und medizinischen Fachangestellten zu der Fortbildungsveranstaltung. Die Versammlungen des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte e. V. finden immer zum Jahresanfang an wechselnden Orten in NRW statt. Seit einigen Jahren wird das Programm durch ein Fortbildungsangebot für ärztliches Assistenzpersonal ergänzt.

Hochmotiviert und mit vielen neuen Eindrücken sowie zahlreichen Informationen, die im Alltag umgehend Anwendung finden, starten die Mitarbeiter in die neue Arbeitswoche. „Die Vorträge, aber auch die Gespräche mit Kollegen derselben Fachrichtung waren sehr informativ und helfen uns sowohl im medizinischen Bereich als auch im Umgang mit unseren Patienten.“ resümiert Vania Nogueira, die seit 2012 als medizinische Fachangestellte im Augen-Zentrum-Nordwest tätig ist.