Aktuelles

14.01.2019

Augenärztliche Untersuchung des USC Münster

Freie Sicht für die Volleyball-Bundesligisten

Die Saison der Volleyball-Bundesliga ist bereits in vollem Gang. Um bei jedem Spiel Höchstleistungen zu erbringen, benötigen die Frauen des USC Münster gute Sicht. Hier kommt der augenmedizinische Partner der Mannschaft, das Augen-Zentrum-Nordwest, ins Spiel.

Am Hauptstandort, der Augenpraxis Ahaus, fand nun der jährliche Augencheck statt. Auf dem Programm stand für die Spielerinnen die genaue Untersuchung der Augen, beispielsweise mit dem Visus-Check zum Test der Sehschärfe sowie einer Kontrolle der vorderen und hinteren Augenabschnitte. Beim Profisport denkt man nicht zuerst an die augenmedizinische Betreuung, doch um die Reaktionszeit bei schnellen Ballwechseln zu optimieren, ist eine ausgezeichnete Sicht Voraussetzung.

Bereits seit einigen Jahren steht den Profispielerinnen des USC Münster die komplette Infrastruktur und Kompetenz der augenmedizinischen Einrichtung mit elf Praxen im Münsterland und Emsland zur Verfügung. "Wir freuen uns, als medizinischer Partner die Volleyballfrauen des USC Münster zu unterstützen. Eine hundertprozentige Sehleistung ist ein ebenso wichtiger Bestandteil der medizinischen Versorgung der Volleyballfrauen wie Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit." so Dr. Olaf Cartsburg, der gemeinsam mit Dr. Stefanie Schmickler das Augen-Zentrum-Nordwest leitet.
Am vergangenen Wochenende bewiesen die Bundesligigsten all diese Fähigkeiten und gewannen das erste Heimspiel des Jahres.