Artikel

14.09.2021

Spende für Flutopfer

Augen-Zentrum-Nordwest spendet 2.600€ für Betroffene der Flutkatastrophe

Auch zwei Monate nach der Hochwasser-Katastrophe benötigen die Opfer weiterhin Hilfe und Unterstützung. Die Aufräum- und Aufbauarbeiten werden Jahre dauern und immer noch fehlt es vielen Menschen an den alltäglichsten Dingen.

Michael Genn von der Ahrtalhilfe aus Ahaus fährt daher regelmäßig in die betroffenen Regionen und verteilt Hilfsmittel. Nun bekam er erneut eine Spende, die sich sehen lassen kann: Von den Mitarbeitern des Augen-Zentrum-Nordwest in Ahaus erhielt er 1300€. Die Summe kommt von den Angestellten selbst, denen es eine Herzensangelegenheit ist. „Wir wollten helfen und wussten nicht wie. Und so haben wir kurzerhand einen Umschlag rumgehen lassen und jeder, der wollte, konnte sich beteiligen. Das Geld kann Herr Genn nun vor Ort ganz nach Bedarf einsetzen.“ erklären Verena Feldkamp und Inga Röskenbleck, die stellvertretend für die MitarbeiterInnen der Augenpraxis Ahaus das Geld überreichten.

Doch damit nicht genug. Weitere 1300€ erhielt der Lions Club Bonn-Rhenobacum e.V. um die Betroffenen der Flutkatastrophe beim Wiederaufbau zu unterstützen. Der Lions Club hat es sich seit jeher zur Aufgabe gemacht, dort zu helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Und mit dem Wunsch des Augen-Zentrum-Nordwest, das Geld für diesen Zweck einzusetzen, kommt der Verein gerne nach.