Artikel

06.04.2021

Aktuelle Empfehlungen im Umgang mit COVID-19 / Coronavirus

In augenmedizinischen Notfällen sind wir weiterhin für Sie da!

Bitte machen Sie vor Ihrem Besuch in unseren Augenpraxen einen Termin. Um die Infektionsketten nachvollziehen zu können, betreten Sie die Praxis bitte nur mit Termin und ohne Begleitperson.

Patienten, die aus den Niederlanden (Hochinzidenzgebiet seit 06.04.2021) einreisen, benötigen einen negativen Coronatest. Es werden PCR-Tests und PoC-Schnelltests akzeptiert.

Um Sie und uns zu schützen, bitten wir Sie beim Betreten unserer Augenpraxen einen medizinischen Mund-Nasenschutz (FFP2-Maske oder OP-Maske) zu tragen. Für alle Kinder ab Schulklasse 1 gilt ebenfalls eine Maskenpflicht. Bis zum Alter von 13 Jahren akzeptieren wir eine Stoffmaske, darüber hinaus wird ebenfalls ein medizinischer Mund-Nasenschutz vorausgesetzt.

Unsere Augenpraxen sind alle weiterhin geöffnet. Aufgrund der aktuellen Situation können sich unsere Sprechzeiten jedoch kurzfristig ändern. Sollten Sie keinen Termin haben, rufen Sie uns bitte an, ehe Sie zur Praxis kommen. Telefonisch erreichen Sie uns während der üblichen Öffnungszeiten.

Alle geplanten ambulanten Operationen finden statt. Sollte Ihre Operation kurzfristig abgesagt werden müssen, kontaktieren wir Sie telefonisch. Bei Fragen zu Ihrer Operation und Ihrem Besuch in unseren Praxen erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 02561 93000.

Für Ihre Sicherheit und um eine Weiterverbreitung des neuartigen Coronavirus zu minimieren, halten wir uns vor, während und nach Ihrem Besuch in unseren Praxen an die Richtlinien. Diese Regelungen dienen dem Schutz der Patienten, Begleitpersonen sowie Mitarbeitern. So tragen alle vorbeugend dazu bei, das Risiko von Infektionen und der Ausbreitung des COVID-19 / Corona-Virus zu verringern.

Für die Umsetzung haben wir einige Änderungen eingeführt, die dazu dienen, Ihre Zeit in unseren Räumen so kurz wie möglich zu halten und den Personenverkehr zu minimieren.

Unsere Maßnahmen für Ihre Gesundheit:

  • Bei Betreten und Verlassen unserer Praxisräume bitten wir Sie, sich gründlich die Hände zu desinfizieren.

  • Begleitpersonen bitten wir, sich während der Behandlung des Patienten nicht in unseren Räumlichkeiten aufzuhalten. Hinterlassen Sie als Begleitperson stattdessen bitte Ihre Kontaktdaten. Unsere Mitarbeiter werden Sie anrufen, wenn Sie Ihre Angehörigen wieder abholen können.

  • Bitte respektieren Sie, dass wir aus hygienischen Gründen Hände schütteln vermeiden.

  • Wir bitten unsere Patienten ihre Versicherungskarte selber in das Lesegerät zu stecken.

  • Unsere Stühle im Wartebereich haben wir auseinandergerückt, so dass ein guter Sicherheitsabstand zwischen unseren Patienten entsteht.

  • Auf die Auslage von Zeitschriften sowie Kinderspielzeug verzichten wir momentan.

  • Um die Aufenthaltszeiten in der Praxis möglichst gering zu halten, haben wir für Sie einen separaten Raum für die Terminvergabe eingerichtet

  • Aktuell liegen keine Info-Flyer zur Mitnahme aus. Bei Bedarf sprechen Sie bitte die Mitarbeiter an der Anmeldung oder Ihren Arzt an.

Zudem arbeitet unser Team aktuell in zwei strikt getrennten Gruppen. Diese Maßnahme ermöglicht uns, den Praxisbetrieb dauerhaft sicherzustellen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Sie dadurch gegebenenfalls von einem anderen Augenarzt behandelt werden als sonst.

Unser Vorgehen wird regelmäßig angepasst und kann daher vereinzelt von dem hier beschriebenen Ablauf abweichen. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis. Es geht uns bei allen Maßnahmen in erster Linie um Ihre Gesundheit!

Weiterführende Informationen:
- Ausführliche Antworten zu den häufigsten Fragen auf der RKI-Homepage (Weiterleitung)
- Die 10 wichtigsten Hygiene-Tipps

Vielen Dank für Ihr Mitwirken!