Sehschwächen
Was ist das?

Sehschwächen erkennen

Sehschwächen

Wenn ein oder beide Augen trotz optimal angepasster Brille nicht die volle Sehschärfe erreichen, spricht man von Sehschwäche (=Amblyopie). Mit dem 9. Lebensjahr ist erst der Erwerb des vollen Sehvermögens abgeschlossen. Kommt es zu einer Augenverletzung oder schielt das Kind, wird die Entwicklung des vollen Sehvermögens jedoch unterbunden.

Folgende Merkmale können ein Hinweis auf eine vorliegende Sehschwäche sein. Wenn Sie einige dieser Verhaltensmerkmale bei Ihrem Kind feststellen, vereinbaren Sie bitte einen Termin in unseren Sehschulen.

Im Kindergarten:

·         Blinzeln

·         Kribbeln

·         Kneifen

·         Schielen

·         Augenzittern

·         Schiefhalten des Kopfes

In der Schule:

·         Kopf/Augenschmerzen

·         Geringer Leseabstand

·         Leseunlust

·         Stifthaltung

·         Schlechtes Ausschneiden

·         Verrutschen in den Zeilen

·         Leseprobleme

·         Schlechte Konzentration

·         Ermüdung