Überschrift

Glossar


0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z

Endokrine Orbitopathie (EO)
Mit der Endokrine Orbitopathie (EO) wird eine entzündliche Erkrankung der Augenhöhle, die in den allermeisten Fällen zusammen mit einer Schildrüsenüberfunktion auftritt, beschrieben. Diese Erkrankung wird auch Morbus Basedow genannt. Es ist eine Autoimmunerkrankung, d. h. um eine körpereigene Entzündung, die nicht durch Erreger (Bakterien u. ä.) hervorgerufen wird. Diese Entzündung hat eine Volumenzunahme in der Augenhöhle und damit ein Hervortreten der Augen zur Folge. Eine Verdickung der Augenmuskeln kann zur Bewegungseinschränkung der Augen und zu Doppelbildern führen. Da eine endokrine Orbitopathie oft mit einer Störung der Schilddrüsenfunktion einhergeht, ist aus diesem Grund zur Behandlung der Erkrankung die Zusammenarbeit mit anderen Fachärzten bzw. mit dem Hausarzt erforderlich.
 
« Emmetropie     Endolaser »