Überschrift

Glossar


0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z

Emmetropie
Emmetropie ist der augenärztliche Fachausdruck für Normalsichtigkeit. Mit der Emmetropie erfolgt die Bestimmung eines Idealzustandes des Auges, der für das theoretische Verständnis und die augenärztliche Korrektur der Fehlsichtigkeit (Ametropie) nützlich ist. Emmetropie liegt dann vor, wenn das Auge ohne Akkommodationsaufwand einen optisch unendlich weit entfernten Gegenstand scharf abbildet. Parallel ins Auge einfallende Lichtstrahlen schneiden sich dann genau im Punkt des schärfsten Sehens der Retina. Dieser Punkt heißt Fovea centralis oder auch "gelber Fleck".
See also:
Info
Info
« Elektroretinoprogramm (ERG)     Endokrine Orbitopathie (EO) »