Überschrift

Femto-LASIK

Das Augen-Zentrum-Nordwest bietet bei der Behebung von Fehlsichtigkeiten mittels Augenlaserchirurgie auch das Verfahren der Femto-LASIK an.
 
Die Femto-Lasik im Bereich der Augenlaserchirurgie setzt auf einen Femtosekundenlaser bei der Operation. Das heißt, dass der nötige Hornhautschnitt beim Augenlasern messerfrei erfolgt. Das Lasern gegen die Fehlsichtigkeit im zweiten Schritt der Operation entspricht dem wie bei der Mikrokeratom-Lasik.
Durch die Verwendung des Femtosekundenlasers bei der Präparation des Hornhautdeckels  (=Hornhautlamelle) bietet die Femto-LASIK zusätzlich:
 
Hohe Präzision
Bei der Femto-LASIK wird mit dem Femtosekundenlaser eine homogene, gleichmäßig dicke Hornhautlamelle erzeugt. Bei der LASIK mit mechanischem Mikrokeratomen können Schwankungen in der Dicke der  Hornhautlamelle auftreten. Darüber bleibt die mit dem Femtosekundenlaser präparierte Hornhautlamelle  stabiler auf dem Hornhautbett liegen und wirft seltener Mikro-Falten (Striae) auf.
 
Hohe Sicherheit
Auch werden Epithelzelleinwachsungen, d.h. Zellen, die am Rand der  Hornhautlamelle einwachsen,  praktisch nicht mehr beobachtet.
 
Sehr gute Ergebnisse
Durch die hohe Präzision des Lasers lässt sich das Ergebnis einer Femto-LASIK noch besser berechnen und die Korrektur der Fehlsichtigkeit wird noch präziser.