Überschrift

Diabetische Maculaödem Studie

Diabetiker mit leichter Sehbeeinträchtigung gesucht

Für eine klinische Studie zu einer möglichen Verbesserung einer diabetischen Augenkomplikation (diabetisches Makulaödem) werden Diabetiker mit leichter Sehbeeinträchtigung gesucht. Ziel der Studie ist es zu untersuchen, ob das neue Medikament eine Behandlungsmöglichkeit für Patienten mit diabetischem Maulödem im frühen Stadium sein könnte. Es wird erhofft, dass dieses als Tablette verabreichte Medikament den Einsatz invasiver Methoden, wie Injektionen und Laserbehandlungen in weiter fortgeschrittenen Krankheitsstadien hinauszögert.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Typ 1 oder Typ 2 Diabetiker mit einer stabilen antidiabetischen Medikation
  • Männer und Frauen, älter als 18 Jahre, wobei nur postmenopausale oder sterilisierte Frauen teilnehmen können
  • Leichte Sehbeeinträchtigung aufgrund eines diabetischen Makulaödems

Aufbau und Dauer der Studie

Die Studie wird an einem Augenzentrum in Ihrer Nähe durchgeführt. Zu Beginn der Studie wird der dortige Prüfarzt Sie ausführlich über die Studie informieren.
Nach Ihrer Einwilligung in die Studie werden Sie zu einem Voruntersuchungstermin zum Zentrum kommen, bei dem Ihr Gesundheitszustand untersucht wird.
Bei Studieneignung können Sie an der weiteren Studie teilnehmen und kommen insgesamt weitere 5x im Abstand von 4 Wochen zum Studienzentrum. Zusätzlich dazu findet noch eine telefonische Befragung statt.

Medikation und Durchführung

Sie werden zufällig einer von zwei Behandlungsgruppen zugeordnet. Die eine Behandlungsgruppe bekommt das neue Medikament, die andere ein Scheinmedikament (Placebo).
Sie werden über 12 Wochen täglich Tabletten einnehmen. Während der Studie führen Sie ein Tagebuch, in welchem Sie die Einnahmezeitpunkte Ihrer Tabletten dokumentieren.
Bei Ihrem Besuch am Studienzentrum finden ausführliche Augenuntersuchungen statt. Zusätzlich dazu werden Sie zu Ihrem Befinden befragt, körperlich untersucht und es wird Ihnen Blut und Urin abgenommen.

Bei Interesse an der Studie kontaktieren Sie uns bitte über unsere Telefonzentrale. Diese wird Sie an unsere Studienabteilung weiterleiten.

Ansprechpartner: Susanne Barte-Lohmann / Diana Laukötter
Telefonnummer: +49 2561 93000


Schaubilder der Sehbehinderung

  • Stadium 1

  • Stadium 2

  • Stadium 3