Überschrift

21.03.2017

Wir erweitern unseren Radius!

Ab dem 1. April 2017 schließt sich die Augenpraxis von Dr. Hubert Cordesmeyer in Dülmen dem Augen-Zentrum-Nordwest an. Mit der Fusionierung hat die Praxis in Dülmen ab sofort einen noch direkteren Zugang zu unserer fachlichen und technischen Vielfalt.

Unsere stationäre und ambulante Patientenversorgung im Bereich der Augenheilkunde gibt es nun an insgesamt 11 Standorten im Münsterland und Emsland – 2x in Ahaus, Bad Bentheim, Burgsteinfurt, Dülmen, Gronau, Legden, Lingen, Meppen, Münster und Nottuln. 18 Fachärzte, 5 Assistenzärzte und etwa 160 nichtärztliche Mitarbeiter sorgen dafür, dass Sie in jeder Situation befreit sehen.

Mit der Fusionierung möchten wir auch zur flächendeckenden augenmedizinischen Versorgung sowie der Standortortsicherung in den ländlichen Regionen beitragen und diese dauerhaft in Dülmen sichern. Die Leitung der Augenpraxis Dülmen bleibt weiterhin bei Dr. Hubert Cordesmeyer.

„Der Zusammenschluss mit dem Augen-Zentrum-Nordwest bedeutet für meine Patienten augenmedizinische Versorgung auf sehr hohem Niveau. Durch den direkten Anschluss an das hauseigene OP-Zentrum und das Know-How von 17 Fachärzten bieten wir ihnen fortan gebündelt das gesamte Spektrum moderner Augenmedizin.“, betont Dr. Hubert Cordesmeyer. Das Augen-Zentrum-Nordwest verfüge zudem über ein TÜV-geprüftes Qualitätsmanagement an nahezu allen Standorten. Auch wissenschaftliche Auszeichnungen sowie die Nennung in der renommierten Focus-Ärzteliste belegen das hohe Niveau. Als eine von wenigen außeruniversitären Einrichtungen forsche das Augen-Zentrum-Nordwest außerdem aktiv und nähme an Studien teil. Das biete seinen Patienten eine Behandlung nach dem aktuellsten Stand der Forschung, resümiert Dr. Hubert Cordesmeyer.