Überschrift

08.06.2015

Augenpraxis Burgsteinfurt begrüßt neue Ärztin

Neue Fachärztin für den Standort Burgsteinfurt

Ab sofort verstärkt eine neue Fachärztin den augenmedizinischen Standort Burgsteinfurt.  Augenärztin Dr. Wiebke Kirchhefer wird neben Dr. Margret Engels den Standort des Augen-Zentrum-Nordwest künftig leiten. Damit setzt das Augen-Zentrum-Nordwest auch dauerhaft auf den Standort Burgsteinfurt und gewährleistet die augenmedizinische Versorgung in der Region Steinfurt. 

Mit dem Umzug in die neuen Praxisräume an der Kirchstraße übernahm Dr. Margret Engels bereits vor zwei Jahren die Betreuung vieler Patienten in Burgsteinfurt – von der Vorsorgeuntersuchung, bis zur Operation am OP-Zentrum in Ahaus bis hin zur Nachsorge – an der Seite von Dr. Dieta Oelke, die mittlerweile im Ruhestand ist. Durch den Einsatz von Dr. Wiebke Kirchhefer stärkt die Augenpraxis den Standort nachhaltig und sichert so dauerhaft eine intensive Patientenbetreuung durch zwei Fachärzte vor Ort im Augen-Zentrum-Nordwest. 

„Als Mutter von zwei Kindern und als Medizinerin weiß ich wie wichtig es ist, ein flächendeckendes Netz an Ärzten und medizinischer Betreuung in unserer ländlichen Region sicherzustellen und freue mich schon sehr auf die Patienten in Burgsteinfurt“, betont Kirchhefer. Der Beginn ihrer Tätigkeit für das Augen-Zentrum-Nordwest ist gewissermaßen eine Heimkehr, nachdem sie im Rahmen ihrer Assistenzarztzeit in Ahaus für mehr als zwölf Jahre für eine größere Klinik im Ruhrgebiet als Fachärztin tätig war. 

Eigenes OP-Zentrum sorgt für kurze Wartezeiten

Im Falle einer Operation werden die Patienten des Augen-Zentrum-Nordwest Burgsteinfurt im eigenen OP-Zentrum in Ahaus operiert. Eine Nachsorge findet dann wieder vor der Haustür in Burgsteinfurt statt.  

„Durch das OP-Zentrum in Ahaus können wir Operationen mit kurzen Wartezeiten sicherstellen“, betont Dr. Engels. Zum Leistungsspektrum der Augenklinik des Augen-Zentrum-Nordwest gehören unter anderem die Operation des Grauen und Grünen Star, Lid-Operationen, die Behandlung von schielenden Kindern und Erwachsenen sowie die Therapie bei altersbedingter Macula-Degeneration. Darüber hinaus führt das Ärzteteam die operative Korrektur von Kurz- und Weitsichtigkeit mittels Laserbehandlung und Linsenchirurgie sowie Eingriffe im Bereich der Netz- und Hornhaut durch.