Überschrift

Die ehrenamtlichen Berater (von li. nach re.): Reinhard Krüskemper, Ingeborg Belger, Raimund Kramps, Angela Terhaar, Rosemarie Laukamp, Dietmar Segbert

24.04.2007

Ahauser Sprechstunde für (Mit/-)Menschen mit Sehbehinderung von ProRetina zieht positive Bilanz

1. Beratertreffen in der Augenärzte Gemeinschaftspraxis Die sieben ehrenamtlichen Berater/-innen von ProRetina haben bei ihrem Treffen eine durchweg positive Bilanz der ersten 6 Monate ihrer Sprechstunde in den Räumen der Augenärzte Gemeinschaftspraxis im Domhof 24 in Ahaus gezogen.

Das persönliche Gespräch zwischen Berater und Menschen mit Sehbeeinträchtigung aufgrund von altersabhängiger Makuladegeneration (AMD), Retinitis Pigmentosa, anderen selteneren Netzhautdegenerationen, Zuckererkrankungen (Diabetes mellitus), Glaukom, Augenverletzung und Multiple Sklerose wird im Umfang der Beratung den individuellen Wünschen der Hilfesuchenden angepasst. Die Berater/innen stehen unter Schweigepflicht.

Bei den bisherigen Sprechstundenterminen bildeten die Beantwortung von individuellen Fragen zur Lebensgestaltung, praktische Fragen des Alltags, sozialrechtliche Aspekte, Vermittlung von hilfreichen Kontaktadressen  und Ansprechpartnern und Informationen zur Selbsthilfe den Kern der Beratung. Vielfach steht auch die Frage nach Hilfsmitteln im Vordergrund, die den Interessierten als auch deren Angehörigen in der Sprechstunde demonstriert werden. "Ein Interessent ist schon zum dritten Mal in den 6 Monaten wiedergekommen", so Raimund Kramps, Leiter der Sprechstunde in Ahaus, "er ist so glücklich, daß er endlich jemanden gefunden hat, der ihn versteht und ihm zuhört".

Die Patienten-Sprechstunde ist ein Gemeinschaftsprojekt der Augenärzte Gemeinschaftspraxis und der
PRO RETINA Deutschland e.V. - Region Ahaus. Die Beraterinnen und Berater sind speziell geschulte Mitglieder und sind ehrenamtlich tätig. Sie stehen in ständigem Kontakt zu ärztlichen Mitarbeitern der Augenärzte Gemeinschaftspraxis Ahaus.